Stellenangebot im flickr HTML-Code

Als ich mir neulich den HTML-Quelltext von Flickr angesehen habe:

Ich finde das ist eine richtig gute Idee, denn wenn ich ich mir den Quellcode ansehe, habe ich wahrscheinlich etwas Ahnung von der Sache…

WordPress: Nutzer über die Zeit der Kommentarschließung informieren

Um um vermeiden, dass Spammer die Kommentare älterer Beiträge mit sinnlosen Kommentaren zu müllen, bietet WordPress die Möglichkeit, die Kommentarfunktion eines Beitrages nach einer bestimmten Zeit zu sperren.

Kommentare schließen

Für die Benutzer könnte es aber überraschend sein, wenn die Kommentarmöglichkeit plötzlich verschwunden ist. Es wäre vielleicht eine gute Idee, sie über diesen Termin zu informieren.

Kleines neues Wochenend-Projekt: Lokale Dieselpreise

tankeÜber Ostern hatte ich etwas Zeit, an einem kleinen Projekt zu basteln, das mir schon seid Längerem im Kopf herum spukt.

 Hintergrund

Günstig Benzin oder Diesel tanken ist heute ein Glücksspiel. Die Preise wechseln stündlich und man muss zufällig zur richtigen Zeit an der richtigen Tankstelle sein. Einige Tankstellen sind meistens günstiger als andere, aber auch nicht immer.
In meiner Umgebung gibt es drei Tankstellen: Aral, eine Automatenzapfe (bft) und seit neuestem Oil (war vorher Shell). Der Vorteil der Automatentankstelle ist der sich selten ändernde Preis, der sich immer im erträglichen unteren Bereich des aktuellen Preisniveaus zu bewegen, i.A: günstiger als Shell und Aral. Seitdem die Shell-Tankstelle von der Firma Oil übernommen wurde, ist diese zeitweise günstiger, aber zeitweise auch teurer als die Automatenzapfe. Wann soll man nun tanken fahren, um nicht mehr Geld auszugeben als notwendig?

Das Echte!

Das Echte, nicht Twigs oder Twags oder wie das Zeug heißt:

raider

Nur WordPress-Beiträge abonnieren

Es sol Leute geben, die den Feed dieses Blogs nur wegen der WordPress-Beiträge abonniert haben. Sie werden im Moment etwas enttäuscht sein (oder sogar das Feed-Abo beenden), weil hier in letzter Zeit nichts mehr über WordPress steht.

Die Gründe dafür sind jetzt nicht so wichtig, aber wer meine anderen Beiträge nicht im Feed haben möchte, dem kann geholfen werden. Einfach die Standard-Feed-Adresse durch

http://elektroelch.de/blog/category/wordpress/feed/

ersetzen und schon gibt’s nur noch WordPress-Kram…

 

Kein Platz für Informationen

Traurig aber wahr:

Nivea für mich

Vor einiger Zeit hatte ich eine Karte von Nivea im Briefkasten, auf der ir versprochen wurde, dass mir Nivea ab und zu einige Proben zuschicken würde. Da meine Adrese sowieso schon in sämtlichen Adresshändler-Listen verzeichnet ist, habe ich das Teil mal abgeschickt. Mittlerweile hatte ich aber schon wieder komplett vergessen, dass ich das getan hatte, aber heute kam tatsächlich ein kleines Päckchen:

nivea1

Neue Version von Linklist (v0.4) WordPress-Plugin

Ein Neutzer meine WordPress-Plugins Linklist möchte dieses gerne in Zusammenarbeit mit einem Like/Unlike-Plugin nutzen.

Leider fügte Linklist auch die Links des Like/Unlike-Plugins zu der Liste hinzu und setzte die Liste hinter das Like-Icon:

linklist1

So war das natürlich nicht gedacht. Ich habe deshalb zwei neue Einstellungen hinzugefügt:

  1. Man kann jetzt mehrere Klassennamen für DIVs angeben, deren Inhalt nicht nach Links durchsucht werden soll. Dises Einstellung funktioniert auch mit unvollständigen DIVs (<div> und ein schließendes </div>).
  2. Die Priorität des Plugins kann eingestellt werden. Die ermöglicht Linklist die Links zu sammeln und die Liste in den Beitrag einzufügen bevor andere Plugins ihre eigenen Inhalte einfügen.

Das obige Beispiel sieht dann so aus:

linklist2

… und natürlich ist das Plugin mit WordPress 3.8 kompatibel.

Oh Tannenbaum

Dieses Jahr haben wir uns für eine weiße Tannenbaum-Dekoration entschieden. Das sieht nur mit Ketten doch schon mal ganz gut aus:

Tannenbaum1

Jetzt noch einige Zapfen und Figuren:

Tannenbaum2

Aber da kann man noch mehr dran hängen!

Tannenbaum8

Frohe Weihnachten!

You can see clearly now… (Firefox Add-On)

Einige Webseiten sind mit Bildchen, Anzeigen und sonstigen bunten und/oder zappelndem Kram so überfrachtet, dass es dem geneigten Leser des eigentlichen Haupttextes schwer fällt, sich nicht ablenken zu lassen. Ein Werbeblocker kann schon einiges verbessern, aber es ist nicht alles Werbung, durch die der Blick auf das wesentliche verdeckt wird (was leider häufig bei Blogs der Fall ist).

Evernote beinhaltete schon seit Längerem eine Funktion, mit dem man nur den (vermutlich) wesentlichen Teil einer Webseite speichern kann. Aber man möchte eine Seite nicht immer speichern, sondern meistens nur einfach konsumieren.