blog

WordPress: add_filter oder add_action? Eigentlich egal!

Eine wichtige Doktrin der WordPress-Entwicklung lautet:

Benutze Aktionen um die Funktionalität zu erweitern und Filter um Daten zu ändern.

Wir haben alle davon gehört und sie wird von uns immer beachtet. Immer? Nun ja, …

… wenn ich an einer bestimmten Stelle eine Funktion hinzufügen möchte und weit und breit kein Action-Hook verfügbar ist, dann nehme ich eben ein Filter-Hook ohne über die Doktrin nachzudenken.

Überraschenderweise funktioniert das auch. Aber warum? Wenn immer so darauf hingewiesen wird, dass man den richtigen Hook benutzen soll, dann muss es doch einen Unterschied zwischen den beiden Arten geben. Schauen wir doch mal hinter die Kulissen (/wp-include/plugin.php):

function add_action($tag, $function_to_add, $priority = 10, $accepted_args = 1) { return add_filter($tag, $function_to_add, $priority, $accepted_args); }

Was? add_action  macht nichts anders als add_filter  aufzurufen und sonst nichts? Es gibt keinen Unterschied in der Funktionalität, es ist einfach nur ein andere Name. Es gibt also keinen Grund, warum man nicht add_filter  statt add_action  benutzen sollte, wenn es keine andere Lösung gibt.

Ich sage nicht, das man wahllos add_action  und add_filter  nehmen soll. Die Benutzung des richtigen Hook-Typs vereinfacht das Lesen und Warten des Quelltextes, für Dich und für andere. Trotzdem, wenn es einfach keine andere Lösung gibt, um ein Problem zu lösen, dann sollte man nicht zögern und einen Filter-Hook statt eines Action-Hooks zu benutzen, denn eigentlich gibt es keinen Unterschied zwischen den beiden.

WordPress: Linklist – neue Version 0.5

Für eine längere Zeit gab es keine neue Version des Plugins „Linklist“, einfach weil es funktionierte, es bestand kein Bedarf für ein Update. Neulich bekam ich eine Mail mit einem Erweiterungs-Vorschlag, den ich gerne aufgegriffen habe.

Version 0.5 erlaubt es jetzt, in einzelnen Beiträge oder Seiten die Ausgabe der Linkliste zu deaktivieren:

linklist-addnew

Das Plugin nimmt immer noch an, dass die Linkliste in jedem Beitrag und auf jeder Seite dargestellt wird, deshalb hat man das Plugin ja installiert. Man kann aber für einzelne Beiträge/Seiten die Darstellung deaktivieren indem man die entsprechende Checkbox anklickt.

Wenn man die die Darstellung der Linkliste für bereits existierende Beiträge/Seiten ändern möchte, so muss man nicht in den Editor wechseln, sondern kann einfach das „Quick Edit“ Feature nutzen:

linklist-quickedit

Ich habe mich entschieden eine Selectbox anstatt einer Checkbox zu nehmen, da WordPress den Quick-Edit-Dialog sehr eigenwillig darstellt und man es nicht beinflussen kann. (Kann man? Bitte eine Mail an mich!)

Wenn die Darstellung vieler Beiträge/Seiten geändert werden soll, muss man nicht jeden einzelnen Beitrag oder Seite einzeln editieren, sondern kann das Bulk-Edit-Feature nutzen:

linklist-bulkedit-1

Man kann die neue Version über das WordPress aktualisieren oder es im Repository downloaden.

Ältere WordPress-Plugin-Versionen herunterladen

Du hast also Deine WordPress-Plugins auf den neusten Stand gebracht…

… und Dein Blog funktioniert nicht mehr

… und Du hast kein Backup

… natürlich nicht!

Wäre es nicht schön, wenn Du die vorherige Version herunterladen könntest und Dein Blog wieder funktionieren würde? Nun… das geht! Ältere WordPress-Plugin-Versionen herunterladen weiterlesen

WordPress – Sie haben Updates!

Am 11. März wurde vom sehr beliebten Plugin „WordPress SEO“ ein Update veröffentlicht, weil die bisherige Version erhebliche Sicherheitslücken aufwies (CSRF und blind SQL injection).
Im Laufe des Tages wurden Stimmen laut, das Yoast nicht alle Möglichkeiten genutzt hat, um auf das Problem und die Update-Notwendigkeit aufmerksam zu machen.

Ich persönlich konnte das Problem nicht nachvollziehen, denn ich habe am frühen Mittag die neue Plugin-Version installiert. Wie konnte das so sein?
WordPress – Sie haben Updates! weiterlesen

Geschäftsidee zu Weihnachten: Batterie-Service

Jeden Heiligabend das gleiche Drama: Kind packt das Geschenk aus, will damit spielen und stellt fest, dass es nicht funktioniert. Warum nicht? Es muss noch mit Batterien beladen werden. Aber leider hat niemand der Beschenkenden daran gedacht und nun ist das Kind mächtig enttäuscht und fängt an zu weinen. Weihnachten ist damit in dieser Familie gelaufen.

Da kann meine neue Geschäftsidee den Familiensegen retten. Der

Heligabend-Batterieservice

Der Rettungsservice für die vergesslichen Eltern! Für den fünffachen Normalpreis kann man am 24. Dezember nach Ladenschluss telefonisch oder per Internet alle möglichen Batterien bestellen und sofort nach Hause liefern lassen. Das Fest ist gerettet!

Das Modell enthält leider ein gewisses Geschäftsrisiko, denn man muss einen Menge Batterien vorrätig haben, um keinen Kunden zu enttäuschen. Mit den restlichen kann man nicht mehr viel anfangen, außer die zum  Normalpreis weiter zu verkaufen. Allerdings könnte man versuchen, in einem Großhandel soviele zu kaufen, dass einem Kommission eingeräumt wird. Um die Kosten weiter niedrig zu halten, sollte man den Service nur in Großstädten anbieten, wo man die Batterien evtl. per Fahrrad ausliefern kann oder zumindest kurze Strecken hat, um nicht den gesamten Gewinn in Treibstoff zu investieren.

Diese Idee habe ich schon seit meiner Studentenzeit im Kopf, aber leider ist nie was daraus geworden. Vielleicht ist jemand anderes mutiger?

(Foto von Alan Claever)

Fahrradweg-Fiasko in Undenheim/Rheinhessen

IMG_2980 thumbnailFahrrad fahren, um von A nach B zu kommen, ist in deutschen Städten immer noch nicht weit verbreitet. Dementsprechend stiefmütterlich werden Radler von Städteplanern behandelt. Ein Paradebeispiel liefert der Ort Undenheim in Rheinhessen. Hier werden Radfahrer unnötigerweise auf den Fußweg verbannt und in Gefahrensituation gebracht, die nicht notwendig wären.
Fahrradweg-Fiasko in Undenheim/Rheinhessen weiterlesen

Stellenangebot im flickr HTML-Code

Als ich mir neulich den HTML-Quelltext von Flickr angesehen habe:

Ich finde das ist eine richtig gute Idee, denn wenn ich ich mir den Quellcode ansehe, habe ich wahrscheinlich etwas Ahnung von der Sache…

WordPress: Nutzer über die Zeit der Kommentarschließung informieren

Um um vermeiden, dass Spammer die Kommentare älterer Beiträge mit sinnlosen Kommentaren zu müllen, bietet WordPress die Möglichkeit, die Kommentarfunktion eines Beitrages nach einer bestimmten Zeit zu sperren.

Kommentare schließen

Für die Benutzer könnte es aber überraschend sein, wenn die Kommentarmöglichkeit plötzlich verschwunden ist. Es wäre vielleicht eine gute Idee, sie über diesen Termin zu informieren.
WordPress: Nutzer über die Zeit der Kommentarschließung informieren weiterlesen

Kleines neues Wochenend-Projekt: Lokale Dieselpreise

tankeÜber Ostern hatte ich etwas Zeit, an einem kleinen Projekt zu basteln, das mir schon seid Längerem im Kopf herum spukt.

 Hintergrund

Günstig Benzin oder Diesel tanken ist heute ein Glücksspiel. Die Preise wechseln stündlich und man muss zufällig zur richtigen Zeit an der richtigen Tankstelle sein. Einige Tankstellen sind meistens günstiger als andere, aber auch nicht immer.
In meiner Umgebung gibt es drei Tankstellen: Aral, eine Automatenzapfe (bft) und seit neuestem Oil (war vorher Shell). Der Vorteil der Automatentankstelle ist der sich selten ändernde Preis, der sich immer im erträglichen unteren Bereich des aktuellen Preisniveaus zu bewegen, i.A: günstiger als Shell und Aral. Seitdem die Shell-Tankstelle von der Firma Oil übernommen wurde, ist diese zeitweise günstiger, aber zeitweise auch teurer als die Automatenzapfe. Wann soll man nun tanken fahren, um nicht mehr Geld auszugeben als notwendig?
Kleines neues Wochenend-Projekt: Lokale Dieselpreise weiterlesen