BigTech kontrolliert die Web-Entwicklung

Die Webentwicklung basiert auf freier Software von Entwicklern wie Du und ich, richtig? Auf den ersten Blick sieht es so aus. Sehen wir uns einmal die wichtigsten Werkzeuge an, mit denen moderne Webentwicklung betrieben wird:

  1. Visual Studio Code
  2. TypeScript
  3. React
  4. npm
  5. Github
  6. Chrome

Die meisten Werkzeuge sind Open-Source-Projekte (VS Code nur in Teilen, npm ist proprietär). Wo sind also die großen Firmen? Nun, alle sechs Werkzeug und Sites werden von BigTech kontrolliert:

  1. Microsoft
  2. Microsoft
  3. Facebook
  4. Microsoft
  5. Microsoft
  6. Google

Unsere täglichen Werkzeuge hängen vollkommen vom guten Willen der Firmen ab, die von der Mehrheit der Open-Source-Entwickler als Feinde der freien Software angesehen werden.

Besonders Github und npm sind aufgrund ihrer großen Datensammlungen unersetzlich. Wenn Microsoft sich von einem auf den anderen Tag den Stöpsel zu ziehen, dann wird der Zugang zur unermesslichen Menge an freier Software zumindest für einige Zeit unmöglich sein und die Build-Prozesse von Millionen Programmen wird nicht mehr funktionieren.

Natürlich könnten und würden diese Dienste durch andere ersetzt werden, aber es würde einige Zeit dauern, bis sich dominante Dienste heraus kristallisieren und Web-Entwickler müssen eine Zwischenlösung für den Zugriff auf den ausgelagerten Quellcode finden.