Ubuntu und Firefox 1.5

Eigentlich hatte ich mir ja Ubuntu installiert, um meine Webseiten auch mal eben auf einem Linux-System mit verschiedenen Browsern zu testen. Aber leider musste ich feststellen, dass die Distribution nur Firefox 1.07 enthält und die aktuelle Version nicht über apt-get nachzuinstallieren ist. Auf der Suche nach der Ursache bin auf verschiedene Anleitungen gestoßen, wie man ziemlich kompliziert die 1.5er nachinstallieren kann. Damit hat sich Ubuntu leider disqualifiziert.

Dabei war Ubuntu die einzige Distribution, die man einfach über WLAN installieren kann. Da muss ich dann doch wohl wieder die alte LAN-Karte aus der Kiste holen und das gute bewährte Debian installieren. Hoffentlich lässt sich mittlerweile KDE einfacher zum Funktionieren überreden.


Kommentare

Eine Antwort zu „Ubuntu und Firefox 1.5“

  1. Die Firefox Versionen zu installieren ist mitunter das leichteste.

    Zitat Webseite:
    Linux/GTK2
    Extract the tarball in the directory where you want to install Firefox:
    tar -xzvf firefox-1.5.tar.gz
    This will create a firefox subdirectory of that directory.

    Dann schiebst Du dieses Verzeichnis irgendwohin, wo du es moechtest, legst Dir einen Starter mit dem Pfad an oder erstellst einen Symlink in /usr/local/bin od. /usr/bin (ganz deine Wahl) oder erweiterst die Umgebungsvariable $PATH. Nat. dahingehen wo Du das Firefox Verzeichnis hingelegt hast. Die alte Version solltest Du deinstallieren bzw. den Pfad zur neuen vor den Pfad der alten legen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert