NYC 2123


NYC 2123 ist ein Bilder-Roman (auch als Comic bekannt), der speziell für den Sony PSP geschrieben wurde. Er lässt sich aber auch wunderbar auf dem Monitor eines Rechners betrachten. Der Roman wurde mit der Creative-Common-License veröffentlicht, so daß ich ihn einfach in’s Deutsche übersetzen konnte.

Es ist eine kleine post-apokalyptische Cyberpunk-Geschichte, die ein wenig an William Gibsons „Neuromancer“ erinnert:

„Im Jahr 2054 verwüstet ein gewaltiger Tsunami Manhattan. Die Brücken und Tunnel der Insel werden zerstört. Zwei Jahre der Aufruhr folgen. Außergesetzliche Inseln aus Booten schwimmen in den Gewässern vor Manhattan, auf denen mit illegalen kybernetischen Körpermodifikationen und Open-Source-Drogen gehandelt wird. Im Jahre 2065 wird die Konstruktion einer 20 Meter hohen Mauer rund um Manhattan vollendet und das Kriegsrecht wird ausgerufen. Die Absperrung ist nur noch als „Die Mauer“ bekannt. Eine gewisse Normalität teilt in Teile von Manhattan zurück, aber die Inseln aus Booten florieren weiterhin und die Nachbarschaften oberhalb der 59-ten Straße bleiben gesetzlos und armselig. Kleine Banden geldgieriger Hacker und Cyborg-Straßenkämpfer – „nano-mobs“ – entstehen aus diesem Chaos. Sie agieren außerhalb des Gesetzes und ohne den Schutz der stadtbekannten Verbrecher-Bosse.“

Wer neugierig geworden ist, kann sich unter nyc2123.elektroelch.de die in’s Deutsche übersetzte Fassung ansehen. Wer lieber das Original haben möchste wird unter www.nyc2123.com glücklich.

Meinen übersetzten Seiten mangelt es noch etwas an den richtigen Fonts, aber das werde ich zum Start der nächsten Ausgabe hoffentlich behoben haben.


Kommentare

4 Antworten zu „NYC 2123“

  1. Liest sich gut, danke für die Übersetzung, jetzt kann ich mit meiner aufhören und wieder produktive Dinge tun 🙂 Ich werd zwar weiter aus „Prinzip“ die englische Variante lesen, aber einige meiner Freunde, deren Englisch nicht ganz so ausgeprägt ist, sind sehr glücklich, jetzt auch in den Genuss dieser Story zu kommen. Nebenbei auch ein schönes Beispiel für die Möglichkeiten der CC 🙂

  2. Dear Sir,

    I am sorry to bother you at your site, and I am sorry I don’t speak German, but I would like to request assistance from you.

    I would like to know what program(s) you used in re-fonting the files into German.

    Thank you kindly for your time and your consideration,
    Made in DNA

  3. I simply used a standard graphic program, cut out the original text and inserted the translated text. Not much witchcraft.
    The better solution would have been to use the source files and Adobe Illustrator but unfortunately I do not own one (yet).

  4. Wow, da kenn ich ein paar die sich freuen werden, wenn ich ihnen das erzähle!

    Leider stimmt der Link auf die deutsche PSP Version nicht und Du solltest mal drüber nachdenken, die Unterverzeichnisse Dicht zu machen 😉

    Link
    http://nyc2123.elektroelch.de/psp/ausgabe1.zip

    File http://nyc2123.elektroelch.de/psp/ausgabe1_psp.zip

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert